Stolpersteine Hamm

27.04.2021: ABGESAGT – Verlegung von sieben Stolpersteinen in Hamm-Bockum-Hövel

Verlegung und Ehrung der Ermordeten

Im Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdiches Leben in Deutschland“ sollen in Hamm-Bockum-Hövel an der Hohenhövelerstr. und an der Friedrich-Ebert-Straße Stolpersteine verlegt werden, die an sieben in Auschwitz ermordete jüdische Menschen aus Hövel erinnern sollen.

Im Anschluss daran findet ein Gedenken an die Ermordeten statt.

Termin ABGESAGT 27.04.2021, 11:00 Uhr, Hohenhövelerstr. 20, 59075 Hamm-Bockum-Hövel
(abhängig von der aktuellen Coronalage und den örtlichen Versanstaltungsbestimmungen)
Veranstalter Stolperstein AG Bockum-Hövel, Stadtarchiv Hamm
Kooperation Galilei-Gymnasium Hamm, Hammer Geschichtsverein

Beitragsbild: Stadtarchiv Hamm (Ausschnitt)